Unsere Förderprojekte

Technik für Kinder e.V.

Schrauben, löten, bohren: All das und noch viel mehr dürfen Viertklässler bei dem Projekt „Schüler entdecken Technik". 18 Freiwillige aus den vierten Klassen der Grundschule St. Josef treffen sich an sechs Nachmittagen jeweils zwei Stunden lang im Werkraum, um die faszinierende Welt von Strom, Kabeln und Glühbirnen zu erforschen. ,,Es macht total Spaß, selbst etwas auszuprobieren und zusammenzubauen", sagen zum Beispiel Pauline und Alina, die mit Begeisterung mitmachen. Und Alexander ist überzeugt: „Hier lerne ich was fürs Leben."

Möglich wird dieser für die Schüler kostenlose Nachmittagsunterricht der besonderen Art durch den Verein „Technik für Kinder" mit Sitz in Deggendorf. Seit der Gründung im August 2010 haben bereits knapp 5000 Schüler an 90 Schulen bei "Schüler entdecken Technik" mitgemacht, wie Geschäftsführerin Heidi Heigl berichtet. Die von der EU kofinanzierte Aktion soll bayernweit ausgedehnt werden. Möglich wird das nur durch die tatkräfige ideelle und finanzielle Unterstützung von Patenfirmen. In der Schule St. Josef sorgt die SENNEBOGEN-Stiftung für das notwendige Arbeitsmaterial und stellt außerdem die Mitarbeiter Edmund Limmer und Stefan Fuchs sowie Be­triebsratsvorsitzenden Milan Kova­cevic als Tutoren für die Kinder zur Verfügung. Beim spielerischen Bau von Taschenlampen, Sirenen oder Wechselblinkern sollen die Kinder lernen, wie spannend es sein kann, sich mit Technik zu befassen.

Bild {v.l.): Jutta Schmitz, Projektleiterin an der Grundschule St. Josef, Milan Kovacevic von der Firma SENNEBOGEN, Heidi Heigl vom Verein ,,Technik für Kinder", Schulleiter Erich Gruber und Stefan Fuchs, Azubi bei SENNEBOGEN, schauen den Kindern über die Schulter.

Zum Zeitungsartikel